Sie sind hier: Home > Regional >

Hansa Rostock greift ins Pokalgeschehen ein

Bad Doberan  

Hansa Rostock greift ins Pokalgeschehen ein

05.09.2019, 13:24 Uhr | dpa

Hansa Rostock greift ins Pokalgeschehen ein. FC Hansa Rostock

Hansa-Trainer Jens Härtel. Foto: Bernd Wüstneck/Archivbild (Quelle: dpa)

Titelverteidiger FC Hansa Rostock eröffnet die zweite Runde im Fußball-Landespokal von Mecklenburg-Vorpommern. Der Drittligist, der in der ersten Runde ein Freilos hatte, gastiert am Freitag (17.30 Uhr) beim Landesligisten Doberaner FC. Trainer Jens Härtel kann bei der Partie, zu der rund 2000 Zuschauer erwartet werden, erstmals auf die Neuzugänge der vergangenen Woche zurückgreifen.

Hansa hat den Landespokal in den vergangenen fünf Jahren gewonnen. Im vergangenen Wettbewerb gab es im Finale am 25. Mai in Neustrelitz einen 4:1-Sieg über den Oberligisten Torgelower FC Greif. Die Vorpommern müssen in der zweiten Runde am Samstag beim FSV Blau-Weiß Greifwald antreten.

Das Finale wird am 23. Mai 2020 stattfinden. Der Sieger ist für die erste Runde des DFB-Pokals 2020/2021 qualifiziert.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal