Sie sind hier: Home > Regional >

Lies: Anlage zur Brennelemente-Behandlung soll weg

Gorleben  

Lies: Anlage zur Brennelemente-Behandlung soll weg

06.09.2019, 13:35 Uhr | dpa

Lies: Anlage zur Brennelemente-Behandlung soll weg. Olaf Lies (SPD)

Olaf Lies (SPD), Niedersachsens Umweltminister. Foto: J. Stratenschulte/Archivbild (Quelle: dpa)

Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies hat das endgültige Aus einer Anlage zur Vorbereitung abgebrannter Brennelemente für die Zwischen- und Endlagerung auf dem Gelände des Zwischenlagers in Gorleben angekündigt. "Diese Anlage kommt weg", sagte der SPD-Politiker am Freitag in Gorleben. "Der Weg dahin ist beschritten und wird noch einige Jahre dauern." Der Rückbau sei ein sichtbares Zeichen dafür, dass die Hintertür für ein Endlager Gorleben geschlossen werde.

In der sogenannten Pilot-Konditionierungsanlage sollten ursprünglich Verfahren erprobt werden, um Brennelemente zu behandeln und endlagergerecht vorzubereiten. Zugelassen wurden aber nur Reparatur- und Wartungsarbeiten an möglicherweise beschädigten Atommüllbehältern. Die Anlage ist im Stand-by-Betrieb und wurde noch nicht genutzt. Niedersachsen könne gut darauf verzichten, nachdem mit dem Standortauswahlgesetz die Endlagersuche in ganz Deutschland gestartet wurde, sagte Lies. Jahrzehntelang war der Salzstock in Gorleben die bundesweit einzige Option zur dauerhaften Lagerung von hoch radioaktivem Atommüll.

Das Gebäude solle abgerissen werden, sagte Ewold Seeba, Vorsitzender der Geschäftsführung der Gesellschaft für Zwischenlagerung (BGZ) in Gorleben. Seit der Neuordnung der Zuständigkeit betreibt die bundeseigene BGZ das Zwischenlager.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal