Sie sind hier: Home > Regional >

Starke Hitzeschäden an Bäumen auf historischem Friedhof

Weimar  

Starke Hitzeschäden an Bäumen auf historischem Friedhof

06.09.2019, 17:04 Uhr | dpa

Hitze und Trockenheit haben dem Historischen Friedhof in Weimar stark zugesetzt. Etwa ein Drittel der Bäume seien stark geschädigt, teilte die Stadtverwaltung am Freitag mit. Ein Zehntel des Bestandes sei bereits abgestorben oder müsse gefällt werden. Für Besucher bestehe akute Gefahr etwa durch abbrechende Äste. Sie können den Friedhof derzeit nur auf eigene Gefahr betreten. Eine Führung am Tag des offenen Denkmals (Sonntag) wurde bereits abgesagt. Beisetzungen seien aber weiterhin möglich.

Der Historische Friedhof mit der Fürstengruft, den Grabstätten von Johann Wolfgang von Goethe und Friedrich Schiller und einer russisch-orthodoxen Kapelle gilt als eines der wichtigsten Besucherziele der Stadt. Jährlich kommen Zehntausenden Touristen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal