Sie sind hier: Home > Regional >

Neu entdeckte "Windloch"-Höhle: Fünf Kilometer lange Gänge

Engelskirchen  

Neu entdeckte "Windloch"-Höhle: Fünf Kilometer lange Gänge

09.09.2019, 16:10 Uhr | dpa

Neu entdeckte "Windloch"-Höhle: Fünf Kilometer lange Gänge. "Windloch"-Höhle

Ein mehrere Millionen Jahre altes Höhlensystem in der Tiefe des Ründerother Mühlenbergs. Foto: Arbeitskreis Kluterthöhle/Archivbild (Quelle: dpa)

Die kürzlich im Bergischen Land entdeckte "Windloch"-Höhle ist noch größer als gedacht. Die Forscher hätten in den vergangenen Monaten insgesamt fünf Kilometer lange Gänge vermessen, wie die Stadt am Montag mitteilte. Damit ist sie nach Angaben von Höhlenforschern ähnlich groß wie die Kluterthöhle in Ennepetal und die Atta-Höhle in Attendorn im Sauerland.

Der Arbeitskreis Kluterthöhle (AKKH) hatte die Millionen Jahre alte "Windloch"-Höhle im Ründerother Mühlenberg bei Engelskirchen entdeckt und Mitte März zum ersten Mal betreten. Im Juni meldeten die Forscher dann einen Zwischenstand von zwei Kilometern Ganglänge. Über ihre Entdeckungen in 15 Meter Tiefe und das weitere Vorgehen wird der AKKH mit dem geologischen Dienst NRW am Mittwoch informieren.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal