Sie sind hier: Home > Regional >

Kandidaten für SPD-Vorsitz präsentieren sich in Nieder-Olm

Nieder-Olm  

Kandidaten für SPD-Vorsitz präsentieren sich in Nieder-Olm

10.09.2019, 02:03 Uhr | dpa

Kandidaten für SPD-Vorsitz präsentieren sich in Nieder-Olm. Ein Mitglied macht sich auf einer SPD-Regionalkonferenz Notizen

SPD-Regionalkonferenz in Rheinland-Pfalz. Foto: Mohssen Assanimoghaddam (Quelle: dpa)

Bei der einzigen SPD-Regionalkonferenz in Rheinland-Pfalz am (heutigen) Dienstag (18.00 Uhr) werden sich die Bewerber um den SPD-Parteivorsitz in Nieder-Olm vorstellen. Nach Angaben der Landes-SPD wurden bislang 600 Anmeldungen für die Veranstaltung in der Ludwig-Eckes-Halle gezählt, über 90 Prozent von Parteimitgliedern. "Es wird voll werden", sagte ein Sprecher. Mit dabei sind auch SPD-Landeschef Roger Lewentz und Ministerpräsidentin Malu Dreyer, die Teil der dreiköpfigen Interimsspitze der Bundes-SPD ist.

Der Reigen der Regionalkonferenzen startete in der vergangenen Woche in Saarbrücken. Dort verkündete das Duo aus der Flensburger Oberbürgermeisterin Simone Lange und ihrem Bautzener Amtskollegen Alexander Ahrens überraschend ihren Rückzug. Sie sprachen sich für das Duo aus dem Ex-Finanzminister von Nordrhein-Westfalen, Norbert Walter-Borjans, und der Bundestagsabgeordneten Saskia Esken aus.

In Nieder-Olm stellen sich nun 15 Kandidaten, sieben Duos und ein Einzelbewerber, der Parteibasis und Öffentlichkeit. Insgesamt sind bundesweit 23 Regionalkonferenzen geplant, der Abschluss ist am 12. Oktober in München. Anschließend können die SPD-Mitglieder dann vom 14. bis 25. Oktober eine neue Führung wählen. Bekommt niemand mehr als die Hälfte der Stimmen, findet vom 19. bis 29. November eine Abstimmung der Basis zwischen den Erst- und Zweitplatzierten statt. Die Mitgliederbefragung ist Grundlage der formalen Wahl: Die nehmen die Delegierten des Parteitags vom 6. bis 8. Dezember in Berlin vor.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal