Sie sind hier: Home > Regional >

Weniger Tote und Verletzte bei Verkehrsunfällen

Halle (Saale)  

Weniger Tote und Verletzte bei Verkehrsunfällen

10.09.2019, 10:49 Uhr | dpa

Weniger Tote und Verletzte bei Verkehrsunfällen. Polizei Blaulicht

Auf einem Polizeifahrzeug warnt eine Leuchtschrift vor einer Unfallstelle. Foto: S. Puchner/dpa (Quelle: dpa)

In den ersten sechs Monaten des Jahres 2019 sind in Sachsen-Anhalt weniger Menschen bei Verkehrsunfällen getötet oder verletzt worden. Nach vorläufigen Angaben seien 64 Menschen ums Leben gekommen, teilte das Statistische Landesamt am Dienstag in Halle mit. Das waren 4 weniger als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Die Zahl der Schwerverletzten sank diesen Angaben zufolge um 42 auf 1046, die der Leichtverletzten um 298 auf 3620.

Insgesamt registrierte die Polizei 35 631 Verkehrsunfälle auf den Straßen Sachsen-Anhalts. Das war im Vergleich zum ersten Halbjahr 2018 ein leichter Rückgang um 0,4 Prozent. Während die Zahl der Unfälle mit Personenschaden um 4,9 Prozent zurückging, stieg die Zahl der Unfälle, bei denen lediglich Sachschaden zu verzeichnen war, um 0,1 Prozent.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal