Sie sind hier: Home > Regional >

Prozess gegen Pädagogenpaar: Träger hatte nie Verdacht

Hildesheim  

Prozess gegen Pädagogenpaar: Träger hatte nie Verdacht

10.09.2019, 11:38 Uhr | dpa

Prozess gegen Pädagogenpaar: Träger hatte nie Verdacht. Justitia

Eine Statue der Justitia mit einer Waage in ihrer Hand. Foto: David-Wolfgang Ebener/Archiv (Quelle: dpa)

Aus der Wohngruppe eines inzwischen in Untersuchungshaft sitzenden Gifhorner Pädagogenpaares sind nach Angaben des Trägers nie Missbrauchsvorwürfe gekommen. "Hätte es Hinweise gegeben, wären wir umgehend tätig geworden", sagte die Sprecherin der Dachstiftung Diakonie, Ingetraut Steffenhagen. Der 56-Jährige und seine 60 Jahre alte Ehefrau stehen von Donnerstag an wegen sexuellen Missbrauchs und Misshandlung von Schutzbefohlenen in Hildesheim vor Gericht. Zwischen 1998 und 2007 werden dem Mann elf Missbrauchs- und vier Misshandlungsfälle vorgeworfen. Die Frau ist mitangeklagt, weil sie nicht eingeschritten sei.

Im Tatzeitraum wurde die Familienwohngruppe unter dem Dach der Diakonischen Heime Kästorf betrieben. 2007 beendete die Dachstiftung Diakonie das Arbeitsverhältnis. Seit Bekanntwerden der Vorwürfe gebe es eine enge Zusammenarbeit mit Staatsanwaltschaft und Polizei.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal