Sie sind hier: Home > Regional >

Forscher erproben leisere Anflüge am Flughafen Zürich

Hohentengen am Hochrhein  

Forscher erproben leisere Anflüge am Flughafen Zürich

10.09.2019, 17:06 Uhr | dpa

Forscher erproben leisere Anflüge am Flughafen Zürich. Flugzeug am Himmel

Ein Flugzeug fliegt an einem Wolkenfeld vorbei. Foto: Boris Roessler/Archivbild (Quelle: dpa)

Forscher testen am Flughafen Zürich leisere Anflüge. Der Lärm soll mit einem neuen Assistenzsystem um bis zu ein Viertel reduziert werden, wie die Wissenschaftler am Dienstag in Dübendorf bei Zürich berichteten. Die Software macht etwa Vorgaben, wann das Flugzeug sinken oder wann das Fahrwerk ausgefahren werden soll.

Streit über den Fluglärm belastet seit Jahrzehnten die Beziehungen zwischen Deutschland und der Schweiz. Der Flughafen in Zürich-Kloten liegt nur rund 15 Kilometer südlich der deutschen Grenze. Beide Seiten handelten 2012 einen Staatsvertrag über Flugrouten und Lärmbelastung aus. Allerdings wurde er in Deutschland nie ratifiziert. Deutschland verlangt bis heute Nachbesserungen zum Lärmschutz.

Diese Woche ist ein Testflugzeug des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) im Einsatz. Piloten fliegen mit einem Airbus A320 Anflüge mit und ohne Nutzung des Assistenzsystems. In etwa 300 Metern Höhe brechen sie den Landeanflug ab und fliegen eine Schleife für den nächsten Landeanflug. Die Daten werden anschließend von der Stiftung Skylab, dem DLR und der Schweizer Forschungsinstitution Empa ausgewertet. Bis Ende der Woche sind nach Angaben der Forscher etwa 70 Anflüge geplant. Der Lärm werde an zwei Stationen in Deutschland und an fünf Stationen in der Schweiz gemessen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: