Sie sind hier: Home > Regional >

Auf der Suche nach dem "Honigbär"

Darmstadt  

Auf der Suche nach dem "Honigbär"

11.09.2019, 12:31 Uhr | dpa

In Darmstadt wird der "Honigbär" gesucht. Bei Schnittarbeiten an einem Magnolienbaum war ein Ring mit dem gravierten Wort "Honigbär" an einem Ast entdeckt worden. Außer dem Wort sei gegenüber einem Zierstein auch das Datum "20.12.2002" in den Stahlring eingraviert, teilte das Regierungspräsidium Darmstadt mit. Das Schmuckstück habe einen Innendurchmesser von etwa zwei Zentimetern. Bis zum Mittwoch waren noch keine Hinweise auf den Besitzer des Rings eingegangen, wie RP-Sprecher Guido Martin sagte. Es sei noch völlig unklar, wie der Ring an den Ast gekommen sei, in den er regelrecht eingewachsen war. Die Magnolie steht vor einem im Umbau befindlichen Gebäude, in dem das Regierungspräsidium (RP) seinen Sitz hat. Die Schnittarbeiten waren am Montag gewesen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal