Sie sind hier: Home > Regional >

Mann bestreitet absichtliche Schüsse mit Schleuder

Taunusstein  

Mann bestreitet absichtliche Schüsse mit Schleuder

11.09.2019, 13:43 Uhr | dpa

Der 54-jährige Mann, der aus einem Auto heraus mit einer Zwille auf ausländisch aussehende Passanten geschossen haben soll, bestreitet ein gezieltes Vorgehen. Dem Mann werde gefährliche Körperverletzung vorgeworfen, sagte ein Sprecher der Wiesbadener Staatsanwaltschaft am Mittwoch. Bei seiner Vernehmung habe er bestritten, die Metallkugeln auf Personen gerichtet zu haben.

Dem Tatverdächtigen werden laut Polizei mindestens drei Fälle vorgeworfen. Zuletzt soll er einen 25 Jahre alten Syrer in Taunusstein (Rheingau-Taunus-Kreis) durch die Zwille-Schüsse verletzt haben. Der Hinweis einer Zeugin, die einen ähnlichen Vorfall beobachtet hatte, soll die Ermittler auf die Spur des 54-Jährigen geführt haben. In seiner Wohnung seien zwei Zwillen und mehrere Metallgeschosse gefunden worden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal