Sie sind hier: Home > Regional >

Untreue: Ex-Beamter klagt gegen Schadensersatzforderung

Aachen  

Untreue: Ex-Beamter klagt gegen Schadensersatzforderung

11.09.2019, 14:53 Uhr | dpa

Ein wegen Untreue verurteilter Ex-Beamter klagt gegen die Schadenersatzforderung der Eifelgemeinde, für die er einst arbeitete. Die Gemeinde Hürtgenwald fordert von ihrem früheren und im August verurteilten Mitarbeiter 740 000 Euro. Ein Verhandlungstermin stehe noch nicht fest, teilte ein Sprecher des Verwaltungsgerichts Aachen am Mittwoch mit.

Der zum Zeitpunkt der Verurteilung 40-jährige Mann war wegen Untreue verurteilt worden. Laut Urteilsbegründung hatte er sich mit dem Geld der Gemeinde ein schönes Leben machen wollen. Dass der Mann seine Vertrauensstellung als Beamter missbraucht hatte, wog für die Richter schwer. Sie verurteilten ihn zu viereinhalb Jahren Haft.

Der Mitarbeiter der Kämmerei hatte Gegenstände wie Elektronikgeräte im Namen der Gemeinde bestellt, an seine Privatadresse liefern lassen und veränderte auf den Lieferpapieren Anschrift und Liefergegenstand, wie die Richter festgestellt hatten. Es entstand ein hoher Schaden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal