Sie sind hier: Home > Regional >

Zwei Schwerverletzte nach Kollision auf Bundesstraße 421

Peterswald-Löffelscheid  

Zwei Schwerverletzte nach Kollision auf Bundesstraße 421

11.09.2019, 22:23 Uhr | dpa

Zwei Schwerverletzte nach Kollision auf Bundesstraße 421. Unfall-Warndreieck

Ein Unfall-Warndreieck. Foto: Patrick Seeger/Archivbild (Quelle: dpa)

Bei einer Kollision zweier Autos auf einer Bundesstraße im Landkreis Cochem-Zell sind zwei Männer schwer verletzt worden. Einer der Männer bog mit seinem Auto am Mittwochabend bei Peterswald-Löffelscheid auf die Bundesstraße 421 ein, ohne auf die Vorfahrt des Durchgangsverkehrs zu achten, wie die Polizei mitteilte. Der Fahrer des anderen Autos habe nicht mehr ausweichen können. Von der Wucht des Aufpralls seien beide Fahrzeuge mehrere Meter weit geschleudert worden.

Der Fahrer des ersten Autos wurde in seinem Wagen eingeklemmt und schwer verletzt von der Feuerwehr befreit. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn in ein Krankenhaus. Der Fahrer des zweiten Autos erlitt ebenfalls schwere Verletzungen und wurde ins Krankenhaus gebracht. Wegen austretender Betriebsstoffe und aufwendiger Bergungsarbeiten war die Bundesstraße am Abend zunächst voll gesperrt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal