Sie sind hier: Home > Regional >

Nach Brand von Geschäftsgebäude: Verdacht der Brandstiftung

Neubrandenburg  

Nach Brand von Geschäftsgebäude: Verdacht der Brandstiftung

12.09.2019, 05:35 Uhr | dpa

Nach Brand von Geschäftsgebäude: Verdacht der Brandstiftung. Feuerwehr

Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr steht am Straßenrand. Foto: Daniel Bockwoldt/Archivbild (Quelle: dpa)

Nach dem Brand eines Geschäftsgebäudes in Neubrandenburg ermittelt die Polizei wegen des Verdachts der Brandstiftung. Das ergebe sich aus ersten Untersuchungen eines Gutachters, wie eine Polizeisprecherin am Freitag in Neubrandenburg sagte. Ob das Feuer im Norden der Stadt fahrlässig oder vorsätzlich gelegt wurde, sollen weitere Analysen ergeben. Das Gebäude mit einer Grundfläche von 350 Quadratmetern und Sitz mehrerer Firmen war in der Nacht zu Donnerstag ausgebrannt. Den Schaden schätzte die Polizei auf rund 350 000 Euro. Feuerwehren konnten ein Übergreifen auf umliegende Gebäude verhindern. Ein Augenzeuge habe die Helfer kurz vor Mitternacht über den Notruf alarmiert. Verletzte gab es nicht.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal