Sie sind hier: Home > Regional >

Pyrotechnik: Dynamo Dresden zu Geldstrafe verurteilt

Dresden  

Pyrotechnik: Dynamo Dresden zu Geldstrafe verurteilt

12.09.2019, 12:31 Uhr | dpa

Pyrotechnik: Dynamo Dresden zu Geldstrafe verurteilt. Pyrotechnik

Fans zünden Pyrotechnik. Foto: Robert Michael/Archiv (Quelle: dpa)

Fußball-Zweitligist Dynamo Dresden ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) zu einer Geldstrafe von 4800 Euro verurteilt worden. Das teilte der Verband am Donnerstag mit. Bestraft wurde das Zünden von mindestens acht pyrotechnischen Gegenständen zu Beginn des DFB-Pokalspiels gegen die TuS Dassendorf am 10. August in Zwickau. Der Verein hat dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal