Sie sind hier: Home > Regional >

Zugvögel stehen wieder unter Beobachtung: großes Programm

Oldenburg  

Zugvögel stehen wieder unter Beobachtung: großes Programm

12.09.2019, 15:03 Uhr | dpa

Zugvögel stehen wieder unter Beobachtung: großes Programm. Zugvogeltage an der Nordseeküste

Vogelliebhaber beobachten 2016 vom Deich des Jadebusens in Varel aus rastende Zugvögel. Foto: Ingo Wagner/Archivbild (Quelle: dpa)

Millionen von Vögeln werden in den kommenden Wochen wieder an der niedersächsischen Küste erwartet. Das Wattenmeer wird dann zur Drehscheibe des ostatlantischen Vogelzuges, wenn sich die Tiere Nahrungsreserven für den Weiterflug anfressen. Das Naturschauspiel lockt jedes Jahr auch Tausende von Besuchern an. An sie richtet sich ein buntes Informations- und Unterhaltungsprogramm während der 11. Zugvogeltage.

Zwischen Cuxhaven und Borkum sind vom 12. bis 20. Oktober rund 300 Veranstaltungen geplant, die die Bedeutung des Wattenmeeres für den Flugverkehr der Tiere aufzeigen sollen. Zum Programm gehören Exkursionen zu Fuß, per Rad, Bus und Schiff, Zeichenworkshops, Karikatur- und Fotoausstellungen, kulinarische Angebote und Mitmach-Aktionen für Kinder. Einen musikalischen Auftakt bildet bereits an diesem Freitag (13.September) ein Konzert in Emden. Dort wollen Künstler musikalisch den Weg von acht Zugvogelarten aufzeigen.

Partnerland ist in diesem Jahr Estland, der nördlichste Staat des Baltikums. "Von dort kommen in großer Zahl Trauerenten zu uns", sagte Nationalparkleiter Peter Südbeck am Donnerstag in Oldenburg. "Alle Regionen hängen zusammen, das ist auch die Botschaft der Zugvogeltage." Bei den Exkursionen werde auch auf Umweltgefahren für die Natur hingewiesen, etwa auf die Risiken durch Schifffahrt, Windparks und Plastikmüll. "Luftballons sind überflüssig im Wattenmeer", sagte Südbeck zur aktuellen Diskussion in Niedersachsen um ein Verbot von Luftballons.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal