Sie sind hier: Home > Regional >

Beschleunigung der Digitalisierung: Industrie-Kongress MV

Neubrandenburg  

Beschleunigung der Digitalisierung: Industrie-Kongress MV

13.09.2019, 03:30 Uhr | dpa

Beschleunigung der Digitalisierung: Industrie-Kongress MV. Binärcode

Binärcode, von dem ein Segment rot eingefärbt ist, steht auf einem Bildschirm. Foto: Sebastian Gollnow/Archivbild (Quelle: dpa)

Was brauchen Unternehmen in Mecklenburg-Vorpommern, um ihre Produktion und alle anderen Prozesse digital zu beschleunigen? Mit dieser Frage befassen sich heute etwa 60 Unternehmer und Politiker auf dem diesjährigen Industrie-Kongress des Landes in Neubrandenburg. Veranstalter sind die drei Industrie- und Handelskammern Schwerin, Rostock und Neubrandenburg. Ein Problem vieler Firmen ist, dass es landesweit trotz angekündigter Investitionen noch immer zu viele "weiße Flecken" beim schnellen Internet gibt. Von der Schweriner Landesregierung wird Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU) zu der Tagung unter dem Motto "Industrie 4.0" erwartet.

Schnellere Automatisierung und bessere weltweite Vernetzung sind nach Ansicht von Fachleuten dringend nötig, um konkurrenzfähig zu bleiben. So will der Rüstungskonzern General Dynamics, der erst vor einem Jahr die Fahrzeugwerke in Oertzenhof (Mecklenburgische Seenplatte) übernommen hatte, große Teile der Firma nach Neubrandenburg verlegen, wie der Neubrandenburger "Nordkurier" unter Berufung auf eine Firmensprecherin berichtete. Hauptgrund seien viel zu geringe Datenmengen via Internet in den kleinen Orten abseits von Neubrandenburg.

Auf dem Kongress wollen unter anderem der Propellerhersteller Mecklenburger Metallguss, die MV-Werften und der Automobilzulieferer Webasto vorstellen, wie die Digitalisierung die Produktion und Logistik beschleunigt und vereinfacht.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal