Sie sind hier: Home > Regional >

Wohnhausbrand: Nachbarin rettet Rollstuhlfahrer

Bad Lippspringe  

Wohnhausbrand: Nachbarin rettet Rollstuhlfahrer

13.09.2019, 14:07 Uhr | dpa

Wohnhausbrand: Nachbarin rettet Rollstuhlfahrer. Rettungswagen mit Blaulicht

Ein Rettungswagen fährt mit eingeschaltetem Blaulicht über eine Straße. Foto: Patrick Seeger/Archivbild (Quelle: dpa)

Eine Nachbarin hat am Donnerstagabend einen Rollstuhlfahrer aus einem brennenden Haus in Bad Lippspringe gerettet. Der 84 Jahre alte Mann war alleine zu Hause, als das Feuer im Erdgeschoss des Einfamilienhauses ausbrach und sich schnell im Wohnzimmer ausbreitete, teilte die Polizei mit.

Den Angaben zufolge wurde eine Nachbarin auf den Brand aufmerksam und leistete schnelle Hilfe, indem sie den Bewohner in seinem Rollstuhl über die Terrasse nach draußen brachte. Der Senior musste sich trotz der Rettung wegen einer leichten Rauchvergiftung in einem Krankenhaus behandeln lassen. Die Polizei ermittelt derzeit nach der Brandursache.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal