Sie sind hier: Home > Regional >

Arbeitgeber lehnen Tarifforderung in Chemiebranche ab

Wiesbaden  

Arbeitgeber lehnen Tarifforderung in Chemiebranche ab

13.09.2019, 15:41 Uhr | dpa

Vor den Verhandlungen für etwa 100 000 Beschäftigte in der hessischen Chemieindustrie haben die Arbeitgeber die Forderungen der Gewerkschaft abgelehnt. Das Paket der IG BCE blende die schwache Branchenkonjunktur aus, erklärte der Arbeitgeberverband Hessenchemie am Freitag in Wiesbaden.

Nach einem schwachen ersten Halbjahr erwarte man 2019 einen Rückgang der Produktion um vier Prozent und beim Umsatz um drei Prozent, rechnete Hauptgeschäftsführer Dirk Meyer vor. Eine rasche Trendwende bei der Nachfrage sei nicht in Sicht. "Das Forderungspaket der IG BCE ist daher so nicht finanzierbar", betonte Meyer auch mit Blick auf Handelskonflikte und den weiterhin ungelösten Brexit.

Die IG BCE geht unter anderem mit der Forderung nach einer arbeitgeberfinanzierten Pflegezusatzversicherung in die Verhandlungen, die am 1. Oktober in Wiesbaden beginnen. Zudem will die Gewerkschaft eine über der Inflationsrate liegende Entgelterhöhung durchsetzen sowie ein "Zukunftskonto" von 1000 Euro pro Jahr und Beschäftigtem. Die Beschäftigten sollen dieses Geld in zusätzliche freie Tage umwandeln können, für längere Auszeiten ansparen oder für die Altersvorsorge nutzen können.

Die IG BCE will am 19. September ihre Forderung für die gesamte Chemiebranche in Deutschland vorstellen. Ende September beginnen die Gespräche in den regionalen Tarifbezirken, bevor beide Seiten am 21. Oktober zu zentralen Verhandlungen auf die Bundesebene wechseln.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal