Sie sind hier: Home > Regional >

Quotensieg für neue Münchner "Polizeiruf 110"-Ermittlerin

Grünwald  

Quotensieg für neue Münchner "Polizeiruf 110"-Ermittlerin

16.09.2019, 11:37 Uhr | dpa

Quotensieg für neue Münchner "Polizeiruf 110"-Ermittlerin. Verena Altenberger als Elisabeth "Bessie" Eyckhoff

Verena Altenberger trägt als Elisabeth "Bessie" Eyckhoff im "Polizeiruf 110" eine Polizeiuniform. Foto: Tobias Hase/Archiv (Quelle: dpa)

Die Premiere von Verena Altenberger als Polizeioberkommissarin Elisabeth Eyckhoff im "Polizeiruf 110" aus München hatte am Sonntag 5,93 Millionen Zuschauer. Der Marktanteil für das Erste ab 20.15 Uhr lag bei 18,7 Prozent. Das waren mit Abstand die besten Werte des Abends. Beim Abschied von Matthias Brandt als "Polizeiruf 110"-Ermittler Hans von Meuffels im Dezember hatten allerdings 8,14 Millionen Zuschauer (23,0 Prozent) zugeschaut.

Die "Tagesschau" um 20 Uhr sahen allein im Ersten 5,81 Millionen (20,2 Prozent). Der Rosamunde-Pilcher-Film "Raus in den Sturm" im ZDF kam ab 20.15 Uhr auf 4,77 Millionen Zuschauer (15,0 Prozent). Bei RTL erreichte der Actionfilm "Mechanic Resurrection" 3,20 Millionen (10,3 Prozent), bei Sat.1 die fast dreistündige Casting-Show "The Voice of Germany" im Schnitt 2,87 Millionen (10,3 Prozent).

Bei Kabel eins sahen 1,11 Millionen (3,6 Prozent) die Dokusoap "Trucker Babes - 400 PS in Frauenhand", bei Vox 1,08 Millionen (4,1 Prozent) das Kochduell "Kitchen impossible", bei ZDFneo 0,98 Millionen (4,0 Prozent) die Wiederholung des Krimis "Der Kommissar und das Meer: Niemand hat Schuld", bei RTL II im Schnitt 0,55 Millionen (1,8 Prozent) die Komödie "Wie ausgewechselt". Ab 22.15 Uhr schalteten für "Love Island" dann deutlich später mit 0,63 Millionen (3,7 Prozent) sogar noch einige mehr ein. Die Digitaltrickkomödie "The Lego Batman Movie" bei ProSieben erreichte ab 20.15 Uhr 0,62 Millionen Zuschauer (2,1 Prozent).

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal