Sie sind hier: Home > Regional >

Nach Todesfall auf Festival: Obduktion am Montag geplant

Bingen am Rhein  

Nach Todesfall auf Festival: Obduktion am Montag geplant

16.09.2019, 16:11 Uhr | dpa

Nach einem Todesfall auf einem Techno-Festival in Bingen vermutlich wegen Drogenkonsums soll die Leiche des 35 Jahre alten Mannes an diesem Montag obduziert werden. Wie ein Sprecher der Polizei mitteilte, soll eine toxikologische Untersuchung Erkenntnisse zur Todesursache liefern. Wann mit einem Ergebnis gerechnet werden kann, war laut Staatsanwaltschaft am Montagnachmittag noch nicht absehbar.

Der 35-Jährige aus Hessen war in der Nacht zu Sonntag auf dem "Palazzo Summer Festival" kollabiert und wurde von Rettungskräften wiederbelebt. Dann sei er aber im Krankenhaus gestorben. Das Festival wurde daraufhin abgebrochen.

Zwei weitere Besucher, die über Übelkeit geklagt hatten, brachen ebenfalls zusammen. Bei einem war der Zustand "etwas schwerwiegender", sagte der Sprecher am Montag. Lebensgefahr bestehe aber nicht.

Ermittler hatten hellgrüne und braune Tabletten im Zusammenhang mit der Veranstaltung sichergestellt. Die Kripo prüfe einen Zusammenhang mit Drogen, insbesondere mit Ecstasy-Pillen, hieß es am Sonntag. Das Festival für elektronische Musik habe laut Veranstalter rund 1500 Besucher gehabt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal