Sie sind hier: Home > Regional >

Dehoga alarmiert über Kneipensterben

Magdeburg  

Dehoga alarmiert über Kneipensterben

17.09.2019, 12:11 Uhr | dpa

Der Hotel- und Gaststättenverband Sachsen-Anhalt (Dehoga) befürchtet ein Kneipen- und Hotelsterben in den kommenden Jahren. Der Verband "sieht die Gefahr, dass in den nächsten fünf bis zehn Jahren weitere 25 Prozent der Gastronomie verschwinden", teilte der Landespräsident Michael Schmidt am Dienstag mit. Vor allem im ländlichen Raum seien viele Betriebe betroffen. Als einen Grund nannte er auch soziale Netzwerke im Internet, die den persönlichen Austausch vor Ort zunehmend ersetzten.

Zudem seien Kostendruck, Bürokratie und Demografie weitere Faktoren. Auch das Vereinsleben ziehe sich aus diesen Gründen aus den Kneipen zurück und Arbeitskräfte würden mancherorts dringend gesucht. Der Dehoga sieht darin auch Auswirkungen auf den Tourismus, da es an gastronomischen Angeboten an Rad- und Wanderwegen fehle.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal