Sie sind hier: Home > Regional >

Hochwasser schließt Inselurlauber ein: Hubschrauberrettung

Norderney  

Hochwasser schließt Inselurlauber ein: Hubschrauberrettung

17.09.2019, 20:11 Uhr | dpa

Hochwasser schließt Inselurlauber ein: Hubschrauberrettung. Rettungshubschrauber

Ein Rettungshubschraube fliegt vor bewölktem Himmel. Foto: Sebastian Gollnow/Archivbild (Quelle: dpa)

Ein Hubschrauber hat vier vom Wasser eingeschlossene Urlauber und ein Kleinkind auf der Insel Norderney in Sicherheit gebracht. Die Gruppe war nach Angaben der Feuerwehr am Dienstag im Osten der Insel auf eine Düne geklettert und hatte einen Notruf abgesetzt. Zuvor war das Hochwasser wegen eines Sturms in der Nordsee deutlich höher als normal ausgefallen. Wegen des hohen Wasserstandes konnte die Feuerwehr die Gruppe nicht mehr mit geländegängigen Fahrzeugen erreichen. Ein Rettungshubschrauber nahm die Urlauber schließlich an Bord und brachte sie zurück auf einen Parkplatz.

Der Niedersächsische Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz hatte für Dienstag und die Nacht zum Mittwoch vor erhöhten Wasserständen an der niedersächsischen Küste gewarnt. Demnach besteht Überflutungsgefahr für Strände und Flächen vor den Deichen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal