Sie sind hier: Home > Regional >

Wie sehen Städte der Zukunft aus? Plan für neuen Studiengang

Neubrandenburg  

Wie sehen Städte der Zukunft aus? Plan für neuen Studiengang

18.09.2019, 15:15 Uhr | dpa

Wie sehen Städte der Zukunft aus? Plan für neuen Studiengang. Studenten der Universität Rostock sitzen in einem Hörsaal

Studenten der Universität Rostock sitzen in einem Hörsaal. Foto: Robert Schlesinger/Archivbild (Quelle: dpa)

Zwei Hochschulen und die Universität Rostock arbeiten an einem gemeinsamen Studiengang, der Bau, Umwelt und Landschaftsplanung mit Blick auf den Klimawandel vereint. Damit wolle man auch den Mangel an Ingenieurnachwuchs bekämpfen, sagte der Rektor der Hochschule Neubrandenburg, Gerd Teschke, am Mittwoch anlässlich eines Wasser-Kolloquiums in Neubrandenburg. "Wie müssen die Städte der Zukunft aussehen?", nannte Teschke einen Aspekt für einen solchen Studiengang. Bisher werden Landschaftsplanung in Neubrandenburg, Umwelt in Rostock und Bau in Wismar gelehrt.

Ein solcher Studiengang müsse diese Fächer themenübergreifend vermitteln. In Neubrandenburg wird zudem Agrarwirtschaft gelehrt, die auch stark mit Klimaveränderungen zu tun hat. Die Einführung des neuen Studiengangs hänge aber von den gerade laufenden Eckwerteverhandlungen der Hochschulen mit dem Land ab.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal