Sie sind hier: Home > Regional >

Sachsen-Anhalt fordert vom Bund mehr Geld für Wälder

Magdeburg  

Sachsen-Anhalt fordert vom Bund mehr Geld für Wälder

18.09.2019, 15:58 Uhr | dpa

Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) hat vom Bund und der EU mehr Geld für den Schutz von Wäldern gefordert. Dürre und Schädlinge haben in Deutschland teils massive Schäden angerichtet. Der Wald sei in "ernster Gefahr" und eine Wiederaufforstung koste viel Geld, betonte Haseloff. "Die Übernahme aller Kosten kann das Land jedoch nicht leisten", sagte er der Deutschen Presse-Agentur am Mittwoch. Zudem habe er die Forderung auch an Bundesagrarministerin Julia Klöckner (CDU) gerichtet. Eine konkrete Summe nannte Haseloff zunächst nicht.

Klöckner strebt nächste Woche einen nationalen Waldgipfel von Bund und Ländern an, bei dem auch Hilfsmittel beschlossen werden sollen. Wie hoch diese ausfallen, ist noch unklar. Das Geld sei notwendig, um bestimmte Maßnahmen abzusichern, sagte Haseloff. Dazu gehöre etwa Unterstützung bei der Räumung von beschädigten Waldflächen und der Wiederaufforstung sowie weniger Steuern für Forstbetriebe.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal