Sie sind hier: Home > Regional >

"Kuchenverbot" in Kita bleibt

Bissingen  

"Kuchenverbot" in Kita bleibt

18.09.2019, 16:57 Uhr | dpa

"Kuchenverbot" in Kita bleibt. Essen in der Kita

Ein Kind isst in einer Kita Apfelstücke. Foto: Andreas Arnold/Archivbild (Quelle: dpa)

Trotz Kritik am Kuchenverbot in einem schwäbischen Kindergarten bleibt die Kita bei dem Verbot. Das berichtete am Mittwoch ein betroffener Vater, der auch Mitglied einer Bürgerbewegung ist, die gegen das Kuchenverbot mobil gemacht hatte.

Die Kita in Bissingen (Landkreis Dillingen) hatte kürzlich in einem Elternbrief darüber informiert, dass Kinder zu ihrem Geburtstag keine Speisen wie selbst gebackenen Kuchen mehr mitbringen dürften. Dazu hätten Eltern aufgrund von Hygienevorschriften angeregt. Bei anderen Eltern und Bürgern stieß das "Kuchenverbot" hingegen auf Kritik.

Bei einem Gespräch zwischen Eltern, Kita und Gemeinde in der vergangenen Woche gab es laut dem Vater "konstruktive Lösungsansätze", etwa zumindest noch Obst oder Brezen vom Bäcker zu erlauben. Kita-Leitung und -Träger hätten sich danach Bedenkzeit erbeten, nun aber mitgeteilt, bei der Entscheidung zu bleiben. Die Kinder hätten das neue Konzept schon sehr gut angenommen. Von Seiten des Kindergartens wollte sich niemand weiter dazu äußern.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal