Sie sind hier: Home > Regional >

Forscher untersuchen Unterdrückung von Christen in DDR

Jena  

Forscher untersuchen Unterdrückung von Christen in DDR

18.09.2019, 18:21 Uhr | dpa

Forscher untersuchen Unterdrückung von Christen in DDR. Friedrich-Schiller-Universität Jena

Das Hauptgebäude der Friedrich-Schiller-Universität in Jena. Foto: Sebastian Kahnert/Archivbild (Quelle: dpa)

Um die Unterdrückung von Christen in der DDR zu untersuchen, erhält ein Forscherteam der Friedrich-Schiller-Universität Jena 600 000 Euro. Das Geld kommt von der Thüringischen Aufbaubank, wie die Pressestelle der Universität am Mittwoch mitteilte.

Insbesondere Gläubige, die wegen ihrer pazifistischen Einstellung den Dienst an der Waffe ablehnten, seien Diskriminierungen auf rechtlicher, sozialer oder beruflicher Ebene ausgesetzt gewesen, sagte der Leiter des Forscherteams, Christopher Spehr. Unter anderem sollen die Schicksale von Totalverweigerern aufgearbeitet werden, die bisweilen Gefängnisstrafen auf sich nahmen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal