Sie sind hier: Home > Regional >

Millionenschweres Bierkarussell: Urteil erwartet

Würzburg  

Millionenschweres Bierkarussell: Urteil erwartet

19.09.2019, 17:41 Uhr | dpa

Millionenschweres Bierkarussell: Urteil erwartet. Prozessbeginn Steuerbetrug mit Biertransporten

Blick auf das Landgericht in Würzburg. Foto: Daniel Karmann/Archivbild (Quelle: dpa)

Durch den vorgetäuschten Import von französischem Bier nach Deutschland soll eine internationale Bande europäische Finanzbehörden um mehr als 35 Millionen Euro betrogen haben. Gegen einen 42-jährigen Würzburger Komplizen soll am Freitag das Urteil wegen Beihilfe zur Steuerhinterziehung vor dem Landgericht Würzburg fallen.

Die Gruppe soll versucht haben, von der relativ geringen Biersteuer in Deutschland zu profitieren. Verkauft werden sollte das Bier dann aber in anderen Ländern, wo die höheren Steuern gespart wurden. Der angeklagte Würzburger hatte die Taten während des Prozesses über seinen Anwalt gestanden. Die französischen Hintermänner sind nach Angaben der Staatsanwaltschaft noch unbekannt. Gegen einen Mittelsmann soll demnächst ebenfalls in Würzburg verhandelt werden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal