Sie sind hier: Home > Regional >

Woidke vor Verhandlungen: "Es wird kein Spaziergang"

Potsdam  

Woidke vor Verhandlungen: "Es wird kein Spaziergang"

21.09.2019, 09:37 Uhr | dpa

Woidke vor Verhandlungen: "Es wird kein Spaziergang". Dietmar Woidke

Dietmar Woidke (SPD), Ministerpräsident von Brandenburg. Foto: Fabian Sommer/Archivbild (Quelle: dpa)

Die geplanten Koalitionsverhandlungen von SPD, CDU und Grünen in Brandenburg werden nach Ansicht von Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) herausfordernd. "Es wird kein Spaziergang. Jetzt geht es um weitere konkrete Punkte, um wichtige Details", sagte der SPD-Landesvorsitzende der "Märkischen Allgemeinen Zeitung" (Samstag). Er betonte zugleich, dass das Ergebnis der ungewöhnlich intensiven Sondierungsgespräche ein gutes Fundament sei, damit die Verhandlungen "gut und zügig" verlaufen könnten. "Diese Form der Sondierung war für Brandenburg ein Novum, vielleicht sogar für ganz Deutschland." Die Grünen entscheiden auf einem Kleinen Parteitag an diesem Samstag noch über die Aufnahme von Verhandlungen für die angestrebte Kenia-Koalition.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal