Sie sind hier: Home > Regional >

FCK-Coach Schommers: "Noch ein weiter Weg"

Kaiserslautern  

FCK-Coach Schommers: "Noch ein weiter Weg"

21.09.2019, 16:12 Uhr | dpa

Boris Schommers hat bei seinem Debüt als Trainer des 1. FC Kaiserslautern einen Sieg verpasst und noch viel Arbeit vor sich. Die Pfälzer müssen nach dem 1:1 (0:0) gegen den 1.FC Magdeburg am Samstag weiter auf den ersten Heimsieg der Saison warten. "Es gibt viele Stellen, an denen wir noch ansetzen müssen. Für den Start war das aber ganz ordentlich", sagte Schommers.

Nur 48 Stunden blieben dem 40-Jährigen nach seiner Vorstellung am Donnerstag, um die Mannschaft kennenzulernen und auf die Partie einzustimmen. Was konnte der frühere Nürnberger in dieser Zeit bewirken? Im ersten Spiel nach dem 1:6-Debakel in Meppen und der anschließenden Freistellung von Chefcoach Sascha Hildmann stand die defensive Stabilität im Fokus.

"Wir hatten vor, der Mannschaft Struktur und Stabilität zu verleihen. Das haben die Jungs ordentlich gemacht", erklärte der neue Trainer. Doch während die Abwehr über weite Strecken der Partie Ansätze der neu gewonnenen Sicherheit ausstrahlte, lief vor 19 316 Zuschauern nach vorne lange wenig zusammen. Erst in der zweiten Hälfte legte die Lauterer Elf den Vorwärtsgang ein, zeigte sich mutig und aktiver.

Wieder einmal war es Florian Pick, dessen siebtes Saisontor den FCK in Führung brachte (63. Minute). Doch in der Folge agierten die Roten Teufel zu abwartend und verhalfen dem FCM zurück in die Partie. "Wir wurden zu passiv", bemängelte auch Schommers. "Nach der Führung musst du den Befreiungsschlag spüren und noch eine Schippe drauflegen. Das hat mir gefehlt."

Tobias Müller gelang der verdiente Ausgleich (78.). In den Schlussminuten war der Punkt auch dem starken FCK-Keeper Lennart Grill zu verdanken, der Magdeburgs zweiten Treffer mit mehreren Paraden verhinderte.

Kaiserslautern tritt jedenfalls mit nur zwei Siegen aus den ersten neun Saisonspielen weiter auf der Stelle. Der einst angepeilte Aufstieg ist angesichts des bereits auf neun Zähler angewachsenen Rückstands auf den Relegationsplatz in weite Ferne gerückt. Schommers ist sich seiner großen Aufgabe bewusst. "Es ist noch ein weiter Weg", sagte der neue Hoffnungsträger auf der Trainerbank.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal