Sie sind hier: Home > Regional >

25 Jahre Bibelturm Wörlitz: Mehr als 300 000 Menschen kamen

Oranienbaum-Wörlitz  

25 Jahre Bibelturm Wörlitz: Mehr als 300 000 Menschen kamen

22.09.2019, 09:37 Uhr | dpa

25 Jahre Bibelturm Wörlitz: Mehr als 300 000 Menschen kamen. Bibelturm Wörlitz

Der als Bibelturm bezeichnete 66 Meter hohe Kirchturm der St.-Petri-Kirche in Wörlitz. Foto: Jens Kalaene/Archivbild (Quelle: dpa)

Mehr als 300 Menschen haben im vergangenen Vierteljahrhundert den Bibelturm in Wörlitz (Landkreis Wittenberg) besucht. "Vor 25 Jahren gegründet, konnte er sich im Dessau-Wörlitzer Gartenreich erfolgreich etablieren", sagte der Geschäftsführer der Anhaltischen Bibelgesellschaft und des Bibelturms Wörlitz, Pfarrer Torsten Neumann, der Deutschen Presse-Agentur. "Die meisten Besucherinnen und Besucher sind Touristen. Sie kommen auf die Plattform des Bibelturmes, um die Aussicht über die Umgebung zu genießen. In diesem Zusammenhang schauen sie sich dann auch die Ausstellung an."

Der Bibelturm Wörlitz bietet die Möglichkeit, mit unterschiedlichen Menschen zum Thema Bibel, Glauben und Kirche ins Gespräch zu kommen. Die mittlerweile vierte Ausstellung unter dem Motto "feste feiern" erklärt die biblische Begründung der kirchlichen Feiertage, wie Ostern und Weihnachten. Auf drei Etagen sind Fotos, Texttafeln und Installationen zu sehen. Auch unterschiedliche Übersetzungen und Ausgaben der Bibel können in die Hand genommen werden.

Die Schau ist in der ehemaligen Türmerwohnung untergebracht. Der 66 Meter hohe Bibelturm ist der Turm der St. Petri-Kirche. Der Sakralbau wurde zwischen 1196 bis 1200 errichtet und zwischen 1805 und 1809 neogotisch überbaut. Seit 2004 ist der Bibelturm in Trägerschaft der "Evangelischen Landeskirche Anhalts". Außerhalb der Saison ist der Turm auch am Reformationstag (31. Oktober) und am ersten Adventwochenende geöffnet. Die im Frühjahr gestartete Jubiläumssaison wird mit einem musikalischen Festakt am 20. Oktober um 15 Uhr in der St. Petrikirche abgeschlossen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: