Sie sind hier: Home > Regional >

89-Jährige aus Gifhorn wird Opfer falscher Polizisten

Gifhorn  

89-Jährige aus Gifhorn wird Opfer falscher Polizisten

22.09.2019, 10:57 Uhr | dpa

Die Betrugsmasche ist bekannt, dennoch fallen immer wieder oft hochbetagte Senioren darauf rein: In Gifhorn sei eine 89-Jährige Opfer dreister Betrüger geworden, teilte die Polizei am Sonntag mit. Diese gaben sich am Telefon der Frau gegenüber als Polizeibeamte aus und wiesen sie an, 15 000 Euro von der Bank abzuheben, weil das Geld dort nicht mehr sicher sei. Sie solle das Geld an einem bestimmten Ort außerhalb ihrer Wohnung ablegen. Dort wurde es dann vermutlich zwischen Freitagmittag und Samstagvormittag abgeholt. In Niedersachsen haben Straftaten mit dieser Betrugsmasche enorm zugenommen. Waren es vor sechs Jahren nach Angaben des Landeskriminalamtes noch 49 Anrufe falscher Polizisten und 7 vollendete Taten, wurden 2018 landesweit 4235 solcher Taten registriert. Dabei gelangten die Betrüger in 97 Fällen tatsächlich an Geld.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal