Sie sind hier: Home > Regional >

12,5 Stunden Fahrt: Busunfall mit italienischen Besuchern

Buchloe  

12,5 Stunden Fahrt: Busunfall mit italienischen Besuchern

22.09.2019, 13:00 Uhr | dpa

Nach mehr als zwölfeinhalb Stunden ohne richtige Pause am Steuer hat der Fahrer eines italienischen Reisebusses auf dem Weg zur Oktoberfest-Eröffnung einen Unfall gebaut. Er geriet auf der Autobahn 96 in Buchloe (Landkreis Ostallgäu) auf die linke Spur und touchierte einen überholenden Kleintransporter, wie die Polizei am Sonntag berichtete. Alle Beteiligten, darunter 49 Passagiere in den Bus, blieben unversehrt. Weil der Fahrer aber die Pausenpflichten nicht eingehalten hatte, verbot ihm die Polizei die Weiterfahrt. Doch die Wiesn-Gäste hatten Glück, wie die Beamten schreiben: Ein zufällig mitfahrender Busfahrer konnte das Steuerrad übernehmen, so dass alle rechtzeitig zur Eröffnung des Oktoberfestes am Samstag kamen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal