Sie sind hier: Home > Regional >

Neuer Versuch zur Bergung der "Seute Deern" angelaufen

Bremerhaven  

Neuer Versuch zur Bergung der "Seute Deern" angelaufen

22.09.2019, 14:01 Uhr | dpa

Der zweite Versuch zur Bergung des gesunkenen Museumsschiffes "Seute Deern" in Bremerhaven hat begonnen. "Die Pumpen laufen seit 12.45 Uhr", sagte Thomas Joppig, Pressesprecher des Deutschen Schifffahrtsmuseums, am Sonntag. Am Samstagabend war der erste Versuch abgebrochen worden, weil der Traditionssegler wieder abgesackt war. Daraufhin stellte das Technische Hilfswerk weitere Pumpen bereit. Joppig wollte keine Prognose abgeben, wie lange die Bergung dauern könnte. Wegen der technisch schwierigen Vorarbeiten hatte sich das Manöver bereits einige Male verzögert. Der Dreimaster gilt als Wahrzeichen der Stadt Bremerhaven. Die "Seute Deern" wird als Restaurant genutzt und gehört zu den wichtigsten Schaustücken des Deutschen Schifffahrtsmuseums.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal