Sie sind hier: Home > Regional >

Linienbusfahrer soll Rettungswagen umgeparkt haben

Böblingen  

Linienbusfahrer soll Rettungswagen umgeparkt haben

23.09.2019, 13:13 Uhr | dpa

Linienbusfahrer soll Rettungswagen umgeparkt haben. Rettungswagen mit Blaulicht

Rettungswagen mit Blaulicht. Foto: Jens Büttner/Archiv (Quelle: dpa)

Nachdem ein Rettungswagen während eines Einsatzes umgeparkt worden ist, ermittelt die Polizei gegen den Fahrer eines Linienbusses. Nach Polizeiangaben vom Montag soll der 47-Jährige den Rettungswagen, der mit laufendem Motor, Blaulicht und Warnblinkern die Straße blockierte, 70 Meter entfernt außer Sichtweite abgestellt haben. Die Besatzung, die eine in Lebensgefahr schwebende Patientin versorgte, musste den Wagen erst suchen, als sie die Frau vergangenen Donnerstag ins Krankenhaus fahren wollten. Wegen eines technischen Defekts hatte der Fahrer den Fahrzeugschlüssel im Rettungswagen stecken lassen.

Gegen den dringend Tatverdächtigen wird wegen Behinderung von hilfeleistenden Personen ermittelt. Die Polizei hofft unter anderem auf Zeugenaussagen von Fahrgästen des Linienbusses.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal