Sie sind hier: Home > Regional >

Nach Federer und Zverev: Chatschanow sagt für Halle zu

Halle (Westfalen)  

Nach Federer und Zverev: Chatschanow sagt für Halle zu

25.09.2019, 11:01 Uhr | dpa

Nach Federer und Zverev: Chatschanow sagt für Halle zu. Karen Chatschanow

Tennisprofi Karen Chatschanow in Aktion. Foto: Paul Chiasson/The Canadian Press/Archivbild (Quelle: dpa)

Russlands Tennis-Jungstar Karen Chatschanow hat für die kommenden drei Jahre vertraglich seine Teilnahme am Rasenturnier in Halle zugesichert. "Er ist einer der interessantesten und spannendsten Spieler der neuen Tennisgeneration", erklärte Turnierdirektor Ralf Weber am Mittwoch in einer Mitteilung.

Der 23 Jahre alte Chatschanow ist nach Halle-Rekordsieger und -Titelverteidiger Roger Federer, der deutschen Nummer eins Alexander Zverev und dem Japaner Kei Nishikori bereits der vierte Top-Ten-Spieler, der für die 28. Turnierauflage vom 13. bis 21. Juni 2020 in Ostwestfalen zugesagt hat. Er wolle bei dem Wimbledon-Vorbereitungsturnier "dann auch in den Titelkampf eingreifen", wurde Chatschanow in der Mitteilung zitiert.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal