Sie sind hier: Home > Regional >

Gaskraftwerke Irsching 4 und 5 sollen vom Netz

Vohburg an der Donau  

Gaskraftwerke Irsching 4 und 5 sollen vom Netz

25.09.2019, 17:40 Uhr | dpa

Die Betreiber der Gaskraftwerke Irsching 4 und 5 wollen die beiden hochmodernen Anlagen nächstes Jahr stilllegen. Durch den gesetzlichen Vorrang für Ökostrom seien sie nicht rentabel. Die Absicht sei jetzt der Bundesnetzagentur und dem Netzbetreiber Tennet angezeigt, teilten die Eigentümer Uniper, N-ergie, Mainova und Entega am Mittwoch mit.

Irsching 4 ging erst 2011 in Betrieb und ist mit 561 Megawatt Leistung und einem Wirkungsgrad von über 60 Prozent eines der effizientesten Gaskraftwerke weltweit. Irsching 5 hat eine Leistung von 846 Megawatt. Die beiden Gaskraftwerke bei Ingolstadt dürfen aber nur dann Strom liefern, wenn ihre Leistung zur Stabilisierung des Netzes rasch gebraucht wird - etwa, weil zu wenig Windstrom aus dem Norden nach Süddeutschland fließt.

"Fehlende Rahmenbedingungen verhindern weiterhin den wirtschaftlichen Betrieb hochmoderner Gaskraftwerke in Deutschland", beklagten die Eigentümer in Düsseldorf, Nürnberg, Frankfurt und Darmstadt. Die Bundesnetzagentur kann die Stilllegung jedoch verbieten.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal