Sie sind hier: Home > Regional >

Bergwacht rettet Touristen mit schwerem Gepäck in den Alpen

Schellenberger Forst  

Bergwacht rettet Touristen mit schwerem Gepäck in den Alpen

25.09.2019, 19:29 Uhr | dpa

Bergwacht rettet Touristen mit schwerem Gepäck in den Alpen. Bayerisches Rotes Kreuz

Das Logo des Bayerischen Roten Kreuzes ist an einem Rettungsfahrzeug zu sehen. Foto: Peter Kneffel/Archivbild (Quelle: dpa)

Zwei schwerbepackte Touristen sind in der Nacht auf Mittwoch in den Alpen von der Bergwacht gerettet worden. Statt eines leichten Bergrucksacks trug einer der beiden Männer mit 40 Kilogramm fast das Dreifache des üblichen Gewichts auf dem Rücken, wie ein Sprecher des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) am Mittwoch sagte.

Die beiden Männer hatten demnach den Aufstieg im Schellenberger Forst erst kurz vor der Dämmerung begonnen und in der Dunkelheit die Orientierung verloren. Weil sie ihr GPS falsch deuteten, kamen die Männer kurz hinter dem Scheibenkaser in der Nähe von Marktschellenberg (Landkreis Berchtesgadener Land) vom Weg ab und saßen kurz darauf in absturzgefährlichem Gelände fest. Die Bergwacht brachte die Männer aus China und Malaysia schließlich mit einem Hubschrauber ins Tal.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal