Sie sind hier: Home > Regional >

Weltkriegsbombe in Koblenz entdeckt: Entschärfung am Sonntag

Koblenz  

Weltkriegsbombe in Koblenz entdeckt: Entschärfung am Sonntag

27.09.2019, 15:13 Uhr | dpa

Weltkriegsbombe in Koblenz entdeckt: Entschärfung am Sonntag. Flatterband weht im Wind

Ein Flatterband mit der Aufschrift Polizeiabsperrung weht an einer Straßensperre im Wind. Foto: Matthias Balk/Archivbild (Quelle: dpa)

Bei Bauarbeiten in Koblenz ist am Freitagmittag eine US-amerikanische Weltkriegsbombe gefunden worden. Es handele sich um einen 125 Kilogramm schweren Sprengkörper, teilte die Stadtverwaltung mit. Sie solle am Sonntag entschärft werden. Dafür werde der Umkreis von 300 Metern rund um die Fundstelle im Stadtteil Horchheim evakuiert. Bis zur Entschärfung bleibe der Ort abgesichert.

Die Bewohner sollten den Gefahrenbereich bis 9.00 Uhr verlassen haben, hieß es am Freitag. Als Aufenthaltsmöglichkeit stehe die Sporthalle im Koblenzer Stadtteil Pfaffendorf zur Verfügung.

Der Fund alter Sprengkörper kommt in Rheinland-Pfalz immer wieder vor. Experten schätzen, dass im Zweiten Weltkrieg rund ein Zehntel der über Deutschland abgeworfenen Bomben nicht explodiert sind.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: