Sie sind hier: Home > Regional >

Ermittlungen nach Explosion in Emden gehen weiter

Emden  

Ermittlungen nach Explosion in Emden gehen weiter

29.09.2019, 14:09 Uhr | dpa

Nach einer Explosion in einem Keller in einem Mehrfamilienhaus in Emden gehen die Ermittlungen am Montag weiter. Noch sei unklar, wie es zu der Explosion am Sonntag kam, sagte eine Sprecherin der Polizei am Montagmorgen. Bei dem Vorfall wurde ein 64 Jahre alter Mann lebensgefährlich verletzt. Auch zum aktuellen Gesundheitszustand konnte die Polizei am Morgen zunächst keine Angaben machen.

Ersten Erkenntnissen nach hatte der Mann vor der Explosion an einem Tresor gearbeitet. Mehr als 80 Bewohner des Mehrfamilienhauses mussten am Sonntag ihre Wohnungen verlassen, konnten aber am Nachmittag wieder nach Hause zurück. Drei weitere Bewohner waren leicht verletzt worden. Experten vom Landeskriminalamt in Hannover hatten den Ort der Explosion am Sonntag bereits überprüft.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal