Sie sind hier: Home > Regional >

Mutmaßlicher Täter beschuldigt Opfer der Falschaussage

Memmingen  

Mutmaßlicher Täter beschuldigt Opfer der Falschaussage

30.09.2019, 14:01 Uhr | dpa

Mutmaßlicher Täter beschuldigt Opfer der Falschaussage. Memminger Landgericht

Das Memminger Landgericht. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/Archiv (Quelle: dpa)

Im Prozess um einen mutmaßlichen Vergewaltiger hat der Angeklagte eines der vier Opfer der Falschaussage beschuldigt. Die Frau habe ihn angefahren und anschließend Geld angeboten, damit er schweige, sagte der 26-Jährige am Montag vor dem Landgericht Memmingen. Bei dem angeblichen Auffahrunfall im Dezember 2018 sei sein Rucksack durch das Fenster in das Auto geflogen. Der Staatsanwalt wies den Angeklagten daraufhin, dass falsche Beschuldigungen das Strafmaß erhöhen könnten. Bisher sei die Beweislage gegen den Angeklagten "erdrückend".

Dem Mann aus Eritrea wird vorgeworfen, die Frau in Günz an der Egg (Landkreis Unterallgäu) in ihrem Auto vergewaltigt zu haben. Als er nach der Tat aus dem Auto ausstieg, verriegelte die Frau die Türen und wollte wegfahren. Der Mann soll sich auf die Motorhaube geworfen haben, nachdem er bemerkte, dass sein Rucksack noch im Auto liegt. Er habe sich mehrere Meter am fahrenden Auto festgehalten bis er schließlich herunterfiel.

Kurz vor und nach der Tat soll er zwei weitere Frauen vergewaltigt haben. Eines der Opfer wehrte sich mit einer Schere. Die Polizei nahm den Angeklagten kurz darauf fest, da er verdächtige Schnittwunden im Gesicht und Blutspuren auf dem Hemd hatte. Zwei Tage zuvor soll der Angeklagte eine weitere Spaziergängerin in Babenhausen (Landkreis Unterallgäu) vergewaltigt haben. Das Urteil soll laut Richter am Dienstagabend verkündet werden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal