Sie sind hier: Home > Regional >

Bayerischer Landtag feiert 30 Jahre Grenzöffnung in Hof

Hof  

Bayerischer Landtag feiert 30 Jahre Grenzöffnung in Hof

01.10.2019, 03:21 Uhr | dpa

Bayerischer Landtag feiert 30 Jahre Grenzöffnung in Hof. DDR-Übersiedler am Hauptbahnhof in Hof

DDR-Übersiedler lesen nach ihrer Ankunft am 1.10.1989 in Hof eine Zeitung. Foto: Martina Hellmann/Archivbild (Quelle: dpa)

Der Bayerische Landtag feiert am Dienstag in Hof 30 Jahre Grenzöffnung. "Es ist einzigartig, wie in Hof im Herbst 1989 dem Zusammengehörigkeitsgefühl von West und Ost Ausdruck verliehen worden ist", betonte Landtagspräsidentin Ilse Aigner (CSU). "Diesen Einsatz, diese Hilfsbereitschaft, diese Solidarität von damals wollen wir in einem feierlichen Rahmen würdigen."

Politiker, Vertreter von Hilfsorganisationen und Zeitzeugen sollen von der Ankunft von sechs Sonderzügen in Hof erzählen. Darin saßen Tausende DDR-Flüchtlinge, die zuvor tagelang auf dem Gelände der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Prag ausharrten. Am 30. September 1989 verkündete der damalige Bundesaußenminister Hans-Dietrich Genscher (FDP) vom Balkon der Botschaft ihre Ausreise. Über Dresden und Plauen erreichten die Züge am Morgen des 1. Oktober 1989 den Hauptbahnhof Hof.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal