Sie sind hier: Home > Regional >

Chemikalienaustritt nach Unfall auf A3

Weibersbrunn  

Chemikalienaustritt nach Unfall auf A3

02.10.2019, 08:26 Uhr | dpa

Nach einem Lastwagenunfall am späten Dienstagabend sind auf der A3 bei Weibersbrunn (Kreis Aschaffenburg) etwa 400 Quadratmeter Diesel und Fahrzeugöl ausgelaufen. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, war die Autobahn für vier Stunden gesperrt. Die verunreinigte Fahrbahn musste von einer Fachfirma gereinigt werden. Gegen 21.45 Uhr übersah nach den Angaben ein Lastwagenfahrer ein Stauende, versuchte auf den Standstreifen auszuweichen und kollidierte dabei mit einem weiteren Sattelzug und einem Auto. Schließlich kam der Lastwagen quer auf der Fahrbahn zum Stehen. Der Schaden wird auf mehrere Zehntausend Euro geschätzt, der 53-jährige Fahrer des Lastwagens wurde leicht verletzt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal