Sie sind hier: Home > Regional >

Flaute stoppt Programm bei Windsurf-Weltcup vor Sylt

Sylt  

Flaute stoppt Programm bei Windsurf-Weltcup vor Sylt

03.10.2019, 18:37 Uhr | dpa

Flaute hat das Programm beim Windsurf-Weltcup vor Sylt am Donnerstag zum Erliegen gebracht. Für die Foil-Racer bestand keine Chance, ihre Surfbretter mit der langen Finne und den flügelartigen Tragflächen an den Start zu bringen. Ihre Wettkämpfe um den WM-Titel sollen in den nächsten Tagen am Brandenburger Strand vor Westerland nachgeholt werden. In Nico Prien, Sebastian Kördel und Malte Reuscher sind drei Deutsche dabei. Favorit ist der Italiener Matteo Iachino.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal