Sie sind hier: Home > Regional >

Schäden am Tragsystem: Enzbrücke Egelsee gesprengt

Vaihingen an der Enz  

Schäden am Tragsystem: Enzbrücke Egelsee gesprengt

05.10.2019, 10:11 Uhr | dpa

Schäden am Tragsystem: Enzbrücke Egelsee gesprengt. Sprengung der Egelseebrücke

Die Trümmer der Egelseebrücke liegen nach einer kontrollierten Sprengung in der Enz. Foto: Christoph Schmidt/dpa (Quelle: dpa)

Wegen Schäden am Tragsystem ist am Samstag eine Brücke an der Bundesstraße 10 bei Vaihingen/Enz (Kreis Ludwigsburg) gesprengt worden. Die Egelseebrücke war gegen Ende des Zweiten Weltkrieges gesprengt und 1948 auf den alten Gründungen und Unterbauten wiederaufgebaut worden, wie das Regierungspräsidium Stuttgart mitteilte. Bei einer Brückenprüfung im Jahr 2014 wurden am Tragsystem Schäden festgestellt.

Der Neubau beginnt ab Mitte November und wird voraussichtlich bis Mitte 2021 andauern. Der Bund investiert in den Abbruch der bestehenden Egelseebrücke rund 1,2 Millionen Euro. Der Ersatzneubau wird laut Regierungspräsidium etwa 6,4 Millionen Euro kosten. Die alte Stahlbetonbrücke soll durch eine Spannbetonbrücke mit einer Länge von 92 Metern und einer Breite von zwölf Metern ersetzt werden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: