Sie sind hier: Home > Regional >

Landeserntedankfest auf Hiddensee startet mit Gottesdienst

Insel Hiddensee  

Landeserntedankfest auf Hiddensee startet mit Gottesdienst

06.10.2019, 02:35 Uhr | dpa

Landeserntedankfest auf Hiddensee startet mit Gottesdienst. Erntedankfest auf Hiddensee

In der Inselkirche steht die Erntekrone für den Erntedankgottesdienst bereit. Foto: Bernd Wüstneck/zb/dpa (Quelle: dpa)

Mit einem Gottesdienst in der geschmückten Inselkirche Kloster auf Hiddensee beginnt am Sonntag das Erntedankfest des Landes. Es predigt die Landesbischöfin der evangelischen Nordkirche, Kristina Kühnbaum-Schmidt. In Mecklenburg-Vorpommern ist es seit Jahrzehnten Tradition, dass Kirche und Land miteinander Erntedank feiern. So werden unter den Gottesdienstbesuchern neben Ministerpräsidentin Manuela Schwesig auch Agrarminister Till Backhaus, Energieminister Christian Pegel und Sozialministerin Stefanie Drese sowie Vorpommern-Staatssekretär Patrick Dahlemann (alle SPD) erwartet.

Am Nachmittag kommt die Erntekrone diesmal in Vitte mit einem Fischkutter in den Hafen. Die Krone mit einem Durchmesser von einem Meter wurde wie stets von Mitgliedern des Landfrauenverbandes aus fünf Getreidesorten gebunden. Sie soll den Festumzug auf der Insel anführen. Hiddensees Bürgermeister Thomas Gens rechnet mit bis zu 9000 Besuchern.

Die diesjährige Ernte ist nach Angaben von Agrarminister Backhaus deutlich besser ausgefallen als erwartet und bringt den Landwirten etwas Entspannung. Bei Winterweizen und Wintergerste erzielten die Bauern Erträge von rund 76 Dezitonnen je Hektar im Vergleich zu 60 Dezitonnen je Hektar im Vorjahr. Der langjährige Mittelwert liegt allerdings bei 80 Dezitonnen. Beim Winterraps wurden 2019 fast 36 Dezitonnen je Hektar geerntet, was fast dem langjährigen Mittel entspricht. Im Vorjahr waren es 29,4 Dezitonnen je Hektar.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal