Sie sind hier: Home > Regional >

Sperrung der Autobahn 7 am Dienstagabend vermutlich vorbei

Hildesheim  

Sperrung der Autobahn 7 am Dienstagabend vermutlich vorbei

07.10.2019, 12:59 Uhr | dpa

Sperrung der Autobahn 7 am Dienstagabend vermutlich vorbei. Boden abgesackt - A7 bei Salzgitter voll gesperrt

Bauarbeiter entfernen die Fahrbahndecke der A7 mit einer Asphaltfräse. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa (Quelle: dpa)

Die Sperrung auf der Autobahn 7 bei Salzgitter wird voraussichtlich am Dienstagabend wieder aufgehoben. Aufgrund einer Fahrbahnabsenkung ist die Straße dort laut Polizeiangaben seit mehr als drei Tagen in beide Richtungen voll gesperrt. Betroffen ist ein etwa sechs Kilometer langes Stück zwischen der Anschlussstelle Derneburg und dem Dreieck Salzgitter. Eigentlich sollte die Straße bereits am Montag wieder befahrbar sein, doch die Arbeiten verzögerten sich.

Autofahrer meldeten bereits am Samstag eine etwa 20 Zentimeter tiefe Bodenwelle. Der Verkehr wurde sofort umgeleitet und sorgte zum Ferienbeginn für lange Staus. Am Wochenbeginn entspannte sich die Lage dann etwas.

Die gefährliche Stelle war laut einer Sprecherin der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr vermutlich als Folge von Brückenarbeiten vor rund einem Jahr entstanden. "Durch den Regen in den letzten Tagen ist der Boden natürlich weich geworden und an einer Stelle abgesackt", so die Sprecherin. Autofahren hätten in Zukunft allerdings keinen Grund zur Sorge. Wenn die Reparaturarbeiten abgeschlossen sind, soll es derartige Vorfälle dort nicht mehr geben.

Die Arbeiten konnten erst am Montag beginnen, weil am Wochenende einfach nicht genug Asphalt zur Verfügung stand. Erst am Montag wurde die Fahrbahn dann ausgefräst und anschließend mit Asphalt aufgefüllt. Durch die kalten Temperaturen dauerte das Aushärten allerdings länger. Die für Montagabend geplante Aufhebung der Sperrung musste um einen Tag verschoben werden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal