Sie sind hier: Home > Regional >

Erster MV-Digitalkongress an sechs Standorten

Schwerin  

Erster MV-Digitalkongress an sechs Standorten

08.10.2019, 17:58 Uhr | dpa

Erster MV-Digitalkongress an sechs Standorten. Auszubildender trägt Datenbrille

Ein Auszubildender trägt während seiner Arbeitsschicht eine Datenbrille. Foto: Daniel Reinhardt/dpa (Quelle: dpa)

Die Landesregierung will den Prozess der Digitalisierung noch mehr in die Fläche tragen und veranstaltet den ersten Digitalkongress Mecklenburg-Vorpommerns Anfang November in gleich sechs Städten des Landes. Wie Infrastrukturminister Christian Pegel (SPD) am Dienstag in Schwerin mitteilte, beginnt der Kongress mit dem vieldeutigen Titel "NØRD" am 6. November in der Alten Mensa der Universität Greifswald mit einem Start-up-Day. Dazu seien Firmengründer aus dem ganzen Ostseeraum eingeladen.

Am Tag darauf gebe es Veranstaltungen in Schwerin, Wismar, Rostock, Stralsund, Greifswald und Neubrandenburg, in denen es unter anderem um den Einfluss der Digitalisierung auf Forschung und Lehre, die Wirtschaft und die Verwaltung gehe. 

"Das Land ist mittendrin in der digitalen Transformation", sagte Pegel. Um die Risiken besser beherrschen und die Chancen besser nutzen zu können, gelte es die Netzwerke enger zu knüpfen und voneinander zu lernen. Es gehe darum zu informieren und zu aktivieren. "Netzwerke leben immer vom Austausch und unser Digitalkongress bietet dafür die perfekte Plattform", sagte Pegel.

Die SPD/CDU-Landesregierung hatte im Mai 2018 in ihrer 20-seitigen Digitalen Agenda die wichtigsten Projekte fixiert und für die Umsetzung 50 Millionen Euro bereitgestellt. Dazu gehören der Ausbau der Datennetze, die Unterstützung der Wirtschaft beim digitalen Wandel und der Aufbau einer einheitlichen Bürgerplattform, mit der Behördengänge vom heimischen Computer aus möglich sind. Ende Juni war die Online-Plattform www.mv-serviceportal.de gestartet worden, die allerdings erst einen Bruchteil der angestrebten 600 Verwaltungsdienstleistungen von Bund, Land und Kommunen umfasst.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal