Sie sind hier: Home > Regional >

Panzergranaten bei Bauarbeiten in Arnstadt entdeckt

Arnstadt  

Panzergranaten bei Bauarbeiten in Arnstadt entdeckt

08.10.2019, 19:19 Uhr | dpa

Panzergranaten bei Bauarbeiten in Arnstadt entdeckt. Feuerwehr-Sperrzone

Feuerwehr-Sperrzone. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa (Quelle: dpa)

Der Fund zweier russischer Panzergranaten hat in Arnstadt zu einem Einsatz von Bombenentschärfern geführt. Bauarbeiten förderten nach Polizeiangaben von Dienstag die etwa 80 Zentimeter langen und 8,5 Zentimeter dicken Granaten zu Tage. Feuerwehr und Kampfmittelräumdienst wurden alarmiert, die Baustelle und die Straßen in der Umgebung wurden zeitweise abgesperrt. Die Experten konnten nach dem Fund am Dienstag eine Granate und eine Hülse bergen. Der andere Sprengkopf befand sich noch in der Erde. Laut Mitteilung der Polizei besteht nach bisherigen Erkenntnissen aber keine Gefahr. Fachleute würden zudem die Bauarbeiten weiter begleiten.

Munition und Bomben tauchen in Thüringen etwa bei Bauarbeiten oder auch bei Niedrigwasser in Flüssen immer wieder auf. In der Regel werden Experten verständigt, die die Gefahr beurteilen und die Waffen und ihre Überreste fachgerecht entsorgen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal