Sie sind hier: Home > Regional >

Bauern machen gegen Bienen-Begehren mobil

Weinsberg  

Bauern machen gegen Bienen-Begehren mobil

09.10.2019, 03:58 Uhr | dpa

Bauern machen gegen Bienen-Begehren mobil. Biene in Blume

Eine Biene in einer gelben Wiesenblume. Foto: Fabian Sommer/dpa (Quelle: dpa)

Viele Bauern im Südwesten sehen ihre Existenz durch das Artenschutz-Volksbegehren bedroht. Bauernverbände antworten nun mit einem sogenannten Volksantrag auf das Bienen-Begehren. Über Inhalte, Ziele und den Ablauf wollen sie heute in Weinsberg im Kreis Heilbronn informieren. Dahinter stehen der Landesbauernverband (LBV), der Badische Landwirtschaftliche Hauptverband (BLHV), der Badische Weinbauverband und der Landesverband Erwerbsobstbau Baden-Württemberg (LVEO).

Das Bienen-Volksbegehren spielt nach ihrer Meinung Naturschutz und Landwirtschaft gegeneinander aus. Ihnen geht es um "vernünftige, umsetzbare Lösungen, die den Artenschutz weiterbringen und gleichzeitig der Landwirtschaft Entwicklungsperspektiven bieten". Der Volksantrag braucht knapp 40 000 Unterschriften - dann muss der Landtag sich mit den Forderungen beschäftigen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal