Sie sind hier: Home > Regional >

Gesuchter Räuber nahe der niederländischen Grenze gefasst

Bunde  

Gesuchter Räuber nahe der niederländischen Grenze gefasst

09.10.2019, 11:24 Uhr | dpa

Gesuchter Räuber nahe der niederländischen Grenze gefasst. Statue der Justitia hält eine Waage in der Hand

Eine Statue der Justitia hält eine Waage in ihrer Hand. Foto: David-Wolfgang Ebener/dpa (Quelle: dpa)

Drei Jahre nach seiner Verurteilung geht er der Polizei ins Netz: Die Bundespolizei hat in der Nacht zum Mittwoch in Bunde im Landkreis Leer einen per Haftbefehl gesuchten Mann festgenommen. Der 38-Jährige sei den Beamten bei einer zufälligen Kontrolle eines Reisebusses, der von den Niederlanden nach Deutschland fuhr, aufgefallen, sagte ein Polizeisprecher.

Der Mann wurde im August 2016 wegen Raubes zu einer Gefängnisstrafe von zweieinhalb Jahren verurteilt. Nach dem er ein Teil seiner Strafe verbüßt hatte, wurde er in sein Heimatland überstellt. Dort trat er den Rest der Strafe allerdings nicht an und hielt sich seitdem in mehreren europäischen Ländern auf. Seitdem wurde er in Deutschland per Haftbefehl gesucht.

Jetzt muss der Mann die verbliebenen 329 Tage der Strafe in einem deutschen Gefängnis absitzen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal